Das Fach Politische Bildung  wird an unserer Schule von Klasse 7 bis Klasse 10 mit zwei Stunden pro Woche zusammen mit dem Fach Geschichte  unterrichtet. Darüber hinaus bieten wir Politik/Sozialkunde als Wahlpflichtfach im Klasse 8 mit zwei Stunden pro Woche an. In der Oberstufe können Schülerinnen und Schüler das Fach Politikwissenschaft (PW) als Grundkurs  wählen.

Das Fach Politische Bildung/PW ist ein wesentlicher Bestandteil der gesellschaftswissen-schaftlichen Bildung. Wir legen viel Wert auf politische Bildung, da diese in besonderem Maße zur Entwicklung von kritischen, verantwortungsvollen und urteilsfähigen jungen Menschen beiträgt.
Der Unterricht qualifiziert die Schülerinnen und Schüler dazu, sich in der globalisierten Welt zurecht zu finden. Aktuelle politische Probleme, Ereignisse etc. fließen in den Unterricht ein und werden thematisiert.

Dabei ist unserem Fachbereich Gesellschaftswissenschaften die Organisation und Durch-führung zahlreicher Projekte besonders wichtig.

Unser Fachbereich fördert:

  • die aktive Teilnahme an aktuellen politischen Debatten für unsere Schülerinnen und Schüler. Im Rahmen des Politikunterrichts besuchen wir zahlreiche Veranstaltungen von Stiftungen Organisationen. Darüber hinaus gehört der Besuch weiterer außerschulischer Lernorte (z.B. Bundestag) zum festen Bestandteil unseres Curriculums.
  • die Entwicklung einer demokratischen Grundhaltung unserer Schülerinnen und Schüler. Wir sind seit 2007 eine „Jugend debattiert“ Schule. Das Debattieren über aktuelle politische Themen ist fester Bestandteil des Unterrichts in der Mittel- und in der Oberstufe. Unsere Schülerinnen und Schüler nehmen darüber hinaus mit großem Erfolg am Wettbewerb teil.
  • ein gesellschaftlich verantwortungsvolles Handeln und politisches Engagement unserer Schülerinnen und Schüler. Unser Gymnasium ist seit 2010 eine „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage. In diesem Zusammenhang organisiert eine Gruppe von Schülerinnen und Schüler zusammen mit den Lehrkräften unseres Fachbereichs einen Antirassismus-Projekttag.
  • zur Herausbildung einer demokratischen Haltung gehört auch das Verständnis für die Wahrnehmung des Wahlrechts.
  • Aus diesem Grund bieten wir anlässlich von Bundestagswahlen und Landeswahlen in Berlin Wahlsimulationen (U-18 Wahlen) an.
  • das Erleben der europäischen Werte und die Herausbildung einer europäischen Identität. Das Thema Europa wird sehr intensiv im Unterricht behandelt und durch außerunterrichtliche Aktivitäten vertieft. Neben dem regelmäßigen Besuch der Veranstaltungsreihe „Junges Europa“ in der Schwarzkopf – Stiftung nutzen wir die Angebote der Konrad-Adenauer- und der Friedrich-Ebert-Stiftungen.  Darüber hinaus nehmen Schülerinnen und Schüler unserer Schule an Projekten wie „SIMEP“ oder „EYP“ aktiv teil.